Filmvorführung Unser Saatgut – Wir ernten was wir säen

Der Dokumentarfilm von Tagart Siegel und Jon Betz berichtet mit beeindruckenden Bildern über Menschen aus aller Welt, die sich das Ziel gesetzt haben, die letzten 4% des weltweiten Saatgutes zu bewahren. Diese Aktivisten, Kleinbauern und Saatgutwächter teilen eine ansteckende Leidenschaft, um gegen die größte Bedrohung der Saatgutvielfalt anzugehen: Agrarkonzerne, die mit genmanipulierter Saat und Umweltgiften auf Profit aus sind. Doch gerade Pflanzensamen haben die wunderbare Eigenschaft, aus etwas Kleinem wieder etwas Großes entstehen zu lassen…

Regisseure : Taggart Siegel et Jon Betz, 2018
Länge : 94 Minuten
OV Englisch/ Spanisch/ Hindi mit deutschen Untertiteln
Dokumentarfilm

Zusätzlich der Filmvorführung, Besichtigung des Projektes 2000m2 (https://www.naturemwelt.lu/2000-m2-fuer-unser-essen-foerderung-einer-nachhaltigen-agrar-und-esskultur-in-luxemburg/)

Vorläufiger Zeitplan des Abends:
18h30 : Empfang mit Infoständen von Seed und Kraizschouschteschgaart, Picknick (bitte Picknick Decken mitbringen)
19h15 : 1. Besichtigung des Projektes 2000m2
19h45 : 2. Besichtigung des Projektes 2000m2
20h30 : Filmvorführung

Sollten durch den Online-Verkauf nicht alle Tickets ausverkauft sein, wird es eine Abendkasse geben. An der Abendkasse ist nur Bargeld-Zahlung möglich.

Kontakt : yves.reichling@ilesdepaix.org

Anreise:
Bus : Nr. 18, Haltestelle Kockelscheuer Patinoire
Auto : P&R Kockelscheuer

Filmabend organisiert von: Aide à l’Enfance de l’Inde et du Népal, Action Solidarité Tiers Monde, Fondation Chrëschte mam Sahel, Iles de Paix, Klima-Bündnis Lëtzebuerg und SOS Faim in Partnerschaft mit natur&ëmwelt

www.aein.lu | www.astm.lu | www.sahel.lu | www.ilesdepaix.lu | www.klimabuendnis.lu | www.sosfaim.lu

Print Friendly, PDF & Email